Mittwoch, 16. Juli 2008

Die ökonomische Frauen-Revolution

Als hätten wir es nicht längst gewusst: Männer brauchen Frauen. Auch im Business. Nun ist diese Erkenntnis uralt. Managementguru Tom Peters, Gertrud Höhler oder Faith Popcorn haben sich an dem Megatrend Frauen vor Jahren abgearbeitet. Und weil doch die Männerwirtschaft in den Führungsetagen eisern auf dem Thorn klebt, folgt nun die nächste Lektion in Sachen "Frauen an die Macht.“

"Frauen sind eine eindrucksvolle Kraft!"
Dazu ist gerade das Buch “Why Women Mean Business: Understanding the Emergence of our next Economic Revolution” erschienen. Das stellt Sabine Mehnert in der FTD vor. Aber warum, so frage ich mich, werden weibliche Führungskräfte wie Sauerbier angeboten?

Handschuhe

So schreibt die Journalistin doch glatt: „Frauen sind zu einer eindrucksvollen Kraft geworden.“ WOW! Wer diesen Satz noch nicht verinnerlicht hat, schnell Boxerinnenhandschuhe am besten in rosa kaufen und kämpfen, was das Zeug hält.


Journalistinnen-Schelte?
Den Griff in die Argumentations-Mottenkiste lasse ich (fast) unkommentiert stehen. Wir wiederholen,falls es jemand noch nicht weiß: „Frauen treffen 80 Prozent der Kaufentscheidungen“ und „60 Prozent der Studienabsolventen sind weiblich.“ Meine Journalistinnen-Schelte ist unfair, müssen doch Frauen zusammenhalten. Oder wollen wir etwa wieder den Aufstieg in die Führungsetage vergeigen?

Womenomics = weibliche Revolution?
Gut, dass ich meine eigene Chefin bin, sonst würde ich mich doch jetzt glatt noch über den Begriff "Womenomics" aufregen. Die Womenomics stehen nämlich für die ökonomische Revolution, „die durch das Potenzial und die Kraft begabter Frauen ausgelöst wird."

Financial Times unter sich
Ach, ich hatte vergessen, zu erwähnen, dass eine der Autorinnen des Buches „Why Women Mean Business“ Journalistin bei der Financial Times ist. Vermutlich hat der CHEFredakteur "befohlen", dass eine Frau über das Buch schreibt. Hätte er besser nicht getan. Vielleicht sägt schon eine Frau an seinem Stuhl?
9268 mal gelesen

Google Maps und Graffitis

Google scannt die Welt. Kein Platz, keine Straße, kein Haus bleibt verborgen und jetzt ist die Kunst dran. Kunst? In Deutschland gelten für viele Graffitis als öffentliches Ärgernis. Tja, das sieht die Streetartlocator Community anders: Sie fordert ihre User auf, Fotos hochzuladen und Orte anzuzeigen, an denen sich Guerilla Marketing Aktionen breit gemacht haben.

KunstSie wollen verrückte Skulputuren, Sticker und Galerien sehen, die erfrischend anders sind. Das Mashup ist ganz einfach zu bedienen: Die Stecknadel für die Bilder können blitzschnell in Google Maps positioniert werden. Nach einem Klick auf die Stecknadel öffnet sich ein Formular- und schwupps kann der Name, die Beschreibung etc. eingegeben werden.
Die Streetart ist in sieben Kategorien unterteilt (Graffiti, Gallery, Painting, Stickers, Stencil, Sculpture, Installation) und ist farblich auf einen Blick zu erkennen.

Schade aber auch, mein Hausbeitzer hat gerade die beschmierte Wand für teueres Geld reinigen lassen.
5640 mal gelesen

Aktuelle Beiträge

Süße Idee:...
Heute erhielt ich ein kleines Päckchen und war...
ewiegand - 22. Aug, 23:17
Innovation - WOW!
Was tun, wenn man innovative Ideen spinnt, die die...
ewiegand - 29. Jul, 20:15
LOHAS - und tschüss
Vermutlich wird es keiner vermissen, aber trotzdem...
ewiegand - 28. Jul, 00:31
Das Büro für...
Wir sind flexibel, mobil, arbeiten, wo wir wollen....
ewiegand - 27. Jul, 14:13
Ein trockener Reisebegleiter
Produkte gibt`s, die gab es früher nicht. Aber...
ewiegand - 26. Jul, 03:06
Kinder des Lichts
Fast vergessen: Deshalb jetzt ganz schnell nachholen....
ewiegand - 18. Jul, 23:31
Open Innovation: Kommen...
Was wird aus Fujitsu Siemens? Diese Frage geistert...
ewiegand - 18. Jul, 13:40
Die ökonomische...
Als hätten wir es nicht längst gewusst: Männer...
ewiegand - 16. Jul, 20:19
Google Maps und Graffitis
Google scannt die Welt. Kein Platz, keine Straße,...
ewiegand - 16. Jul, 14:59
Reif für die Insel
Dass es Sommer ist, merkt man daran, dass das Telefon...
ewiegand - 15. Jul, 18:53
Praktisches Essvergnügen
Im Bett frühstücken? Ist ne feine Sache....
ewiegand - 14. Jul, 23:11
TUI: Urlaub für...
"Jeder Mensch hinterlässt durch sein Handeln Spuren."...
ewiegand - 14. Jul, 19:31
Sommerloch im Internet?
Ein Sommerloch gibt es nur bei den Zeitungen. Da schwitzen...
ewiegand - 9. Jul, 18:57
Imagine...
Stell vor, alle Menschen würden in Frieden leben....
ewiegand - 8. Jul, 14:56
Business-Networking mit...
Sie sind vermutlich auch bei XING Mitglied.( wer ist...
ewiegand - 6. Jul, 15:02
GreenHanger: Mächtig...
Eigentlich ist der Service okay: Die gereinigte Kleidung...
ewiegand - 30. Jun, 01:12
Aldi Greenstore in New...
Wird Aldi grün? Zumindest macht die Handelskette...
ewiegand - 26. Jun, 13:32
Guerilla Marketing ist...
Guerilla Marketing galt als verrucht, rebellisch und...
ewiegand - 23. Jun, 17:53

suchen und finden

 

Popular Pages Today

Live Traffic Feed

TopBlogs

TopBlogs.de Google PageRank 
Checker - Page Rank Calculator

RSS Box

Dein Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Juli 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
10
11
12
13
17
19
20
21
22
23
24
25
28
30
31
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4525 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Okt, 18:01

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB